Literatur Vorstellungen

Buch Rezensionen Literatur Klassiker Bücher - Bestseller

DER KATHOLIZISMUS. USURPATION CHRISTENTUM ODER HEIDENTUM: Der Katholizismus ist die absolute Verfälschung der Religion, die Jesus gemeint hat. (German Edition)


Price: ₹ 285.60
(as of Jun 19,2020 20:51:44 UTC – Details)


Nun, wir haben ja gesehen in der Analyse der sieben Sakramente. Das ist alles heidnisches Brauchtum. Das ist ein Brimborium an magischen Akten, an Zauber, Gesten, Teufelsaustreibung, Imponiergehabe. Wir können alles Mögliche Schauspielerische daran finden, nur nicht den Geist Jesu. Also die Sakramente, die für die Kirche ein wesentlicher Aspekt ihrer Lehre und ihrer Verhaltensweise ist. Die sind alle heidnischen Ursprünge und haben alle das Ziel, durch Imponiergehabe, mit Gesten, mit Weihrauch Besprühen zu erreichen. Dass die Menschen durch dieses Imponiergehabe. Wirklich beeindruckt sind und auf dieser Grundlage dann auch bei der Kirche bleiben und ihr auch ihre Spenden entgegenbringen. Das ist also Heidentum. Heidentum bedeutet ja im Tiefsten ganz abstrakt und allgemein.

Egoismus mit Hilfe vermeintlicher Religion, in Wirklichkeit ein eigener Egoismus, ein Egoismus eines Volkes, eine Rasse eines Stammes oder eines Individuums, sich die Götter gefügig zu machen, sie magisch für sich einzunehmen. Durch Spenden, durch Opfer, durch Gesten, durch Rituale.

Genau das ist der Katholizismus also. Der Katholizismus ist die absolute Verfälschung der Religion, die Jesus gemeint hat. Ist die totale Verfremdung, ja Pervertierung. Das heißt Umdrehung. Umschaltung um 180 Grad dessen, was Jesus mit seiner Religion, die ja eine Vertiefung der Moral bringen sollte, gemeint hat. Es ist eine Hon. Eine Maskerade. Ein durch zwei Jahrtausende hindurch wandernde Karnevalszug. Und man wundert sich, dass so wenige Menschen das bisher durchschaut haben, dass hier mit dem Christentum der letzte Humbug getrieben worden ist und auch von dem jetzigen Papst getrieben wird.

Kann man den Katholizismus als christlichen Glauben bezeichnen? Diese Frage ist deshalb von Bedeutung, weil aktuell allein in Deutschland jedes Jahr Hunderttausende aus den Kirchen austreten und nicht wenige sie auch gleichzeitig von der Lehre Jesu abwenden. Deshalb ist es interessant zu wissen, inwieweit der Katholizismus überhaupt mit der Lehre Jesu zusammenhängt oder gar auf ihn zurückgeht. So wie die katholische Kirche es verkündet.

Hat das Dogma von der Unbefleckten Empfängnis Mariens, dass sie neben Jesus die einzige ist, die ohne Erbsünde zur Welt gekommen ist? Das Dogma ihrer Himmelfahrt, das außer Jesus nach der Auferstehung nur sie in den Himmel gefahren ist, also all diese Dogmen, derentwegen die atheistische Welt sich über die katholische Welt lustig macht, die hat eben die Kirche und ihre Machthaber geschaffen, weil sie sich sagten Das Volk verehrt uns umso mehr, wenn wir ihr noch eine Himmels Königin zur Seite Christi und Gottes geben, ja zur Muttergottes machen. Absolut ist der Titel, der in sich widersprüchlich ist, denn Gott hat der ewige Gott hat keine Mutter, ist aus sich selbst heraus, verdankt seine Existenz niemandem anderen. Und nun wird sie aber trotzdem dogmatisch durch dogmatische Verkündigung als Mutter Gottes apostrophiert, also eine größere Carries.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

© 2020 Literatur Vorstellungen

Thema von Anders Norén

15242 Besucher online
15242 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 15242 um/am 10-21-2020 10:59 pm
Meiste Besucher heute: 15242 um/am 10:59 pm
Diesen Monat: 15242 um/am 10-21-2020 10:59 pm
Dieses Jahr: 15242 um/am 10-21-2020 10:59 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: